Beiträge

Segnen und Feiern im Heiligen Geist denn : „Heute biete ich nur Wunder an..“

„Unser Gebet ist Evolution. Unsere Mission wird lebendig durch unsere Absicht…wir vertrauen darauf uns der Liebe hinzugeben, wir glauben an einen Himmel und an einen besseren Tag für die Menschen. Die Quelle in uns ist ebenso mächtig wie Gott und wir lassen uns darauf ein und lassen sie fließen..wir folgen den Fußspuren des unsterblichen Christus, wir nehmen den Ruf an und laden den Himmel hier auf Erden ein“,…ja, dazu bekennen wir uns. Und mit WIR meine ich, wir, vom, im und mit dem Verein. Und so haben wir es auch in unserem neuen Flyer  DIE KUNST GÖTTLICH ZU LEBEN  für alle sichtbar festgeschrieben..
Am Donnerstagabend  im Sommercamp wollen wir genau dies miteinander praktizieren, erleben und miteinanderteilen. Wir laden tatsächlich den Himmel ein.  Stephanie Aguilar wird mit uns im Freiluftzelt im Schopketal „Segnen und Feiern im HEILIGEN GEIST“…Halleluhhjaahh.
Denn: „Heute biete ich nur Wunder an, denn ich möchte, dass sie mir zurückgegeben werden.“
DochStephanie Aguilar-profilbild lassen wir Stephanie, die übrigens schon beim  Camp in unserer Runde dabei war, selber zu Wort kommen: „Der Ruf, zum Sommercamp zu kommen, kam diesmal ganz plötzlich und ich freue mich riesig, wieder in diese große Gemeinschaft eintauchen zu dürfen. Schon zwei  Sommer war ich dabei und es war jedes Mal einfach umwerfend befreiend und so erfüllend, was ich erleben durfte.
Es liegt ein nicht zu beschreibender Segen darin, wenn sich viele in einer Absicht des Friedens und der Freude zusammenfinden.
Durch EIN KURS IN WUNDERN habe ich den ganz intimen Kontakt zum Heiligen Geist und zu Jesus kennengelernt.  Für mich gibt es nichts Schöneres und Wertvolleres, als diese Innigkeit mit jedem zu teilen, dem ich begegne.Segnen ist die Hingabe des Herzens, ist Gebet und Heilung in einem.
Daher ist es mir eine große Freude, dich dazu einzuladen, von altem Ballast loszulassen und dich ganz und gar vom Wunder der Segnung im Heiligen Geist erfüllen zu lassen. „Gib, was du empfangen willst“, sagt Jesus
Möge unser Fest saftig sein!“,   Stephanie