Liebe ist ein Erfahrungsweg und „Freie Umarmungen“ sind eine Einladung

Die frohe Botschaft gleich vorweg: Am 13. April wollen drei Vereinsmitglieder von unserer Liebe-versöhnt-Gemeinschaft am Hamburger Hauptbahnhof die Menschen dort mit einer Umarmung, mit einer „Free Hugs“ beschenken. Gemeinsam wollen Heike, Stephanie und Dagmar an diesem April-Samstag mit ihrer Aktion die Liebe ausdehnen und Menschen ihre Liebe schenken. Wie Heike erzählt, ist aber noch ein anderer Aspekt dabei, der sie zu dieser gemeinschaftlichen Aktion bewog.  Ja, auf Menschen einfach zu zu gehen und ihnen eine Umarmung anzubieten, sei die eine Seite des Vorhabens dieser Hamburger Frauen. Gleichzeitig wollen sie aber auch in sich einen Raum des momentanen Gewahrseins aufmachen, um genau jetzt, diesen Moment wirklich zu erfahren und authentisch zu handeln.
Wie fühlt es sich für uns an, auf Menschen zu zugehen, auf Menschen, die mir eben noch unbekannt sind? Werde ich mit meiner Gabe angenommen?…Wie erwartungslos und urteilsfrei kann ich dabei bleiben, wenn ich etwas von mir verschenken will?..? All das sind Gedanken, die den drei Frauen durch den Kopf gegangen sind und noch gehen, Gedanken, die etwas mit ihnen machen und die sie bewog, sich auf diese Aktion einzulassen.
Um es ehrlich zu sagen, ja ich bewundere den Mut der drei Frauen. Ich freu mich, dass sie aktiv, bewusst und engagiert etwas tun wollen, damit der Gedanke einer Liebe, die sich in einer liebevollen Mitmenschlichkeit ausdrückt, verschenken möchten. Ja, diese Aktion „Free Hugs“ wirklich im Sinne von frei und kostenlos, unverbindlich und gratis an einem öffentlichen größeren Platz anzubieten, finde ich wirklich toll.
Dass Heike, Stephanie und Dagmar sich dabei aber auch auf den anderen Aspekt – den Moment bewusst erfahren zu wollen – einlassen, das berührt mich tief. Sich bewusst auf diesen Moment der Jetzt-Beziehung einzulassen, um einen wahrhaften heiligen Moment mit den unterschiedlichsten Menschen , im „Kurs in Wundern“ wird es so schön als Heiliger Moment bezeichnet,daraus zu machen, das finde ich mutig und ebenso wertvoll, wie die „Free Hugs“, die freien Umarmungen….
Natürlich spreche ich hier auch die Einladung an alle aus, wer sich inspiriert fühlt, da mitzumachen, ist herzlich eingeladen, wie uns Heike Prigge versichert. Die Gruppe aus Hamburg freut sich über jeden, der mitmachen und dabei sein möchte. Am 13. April gibts am Hamburger Bahnhof liebevolle Erfahrungen und gelebtes Miteinander, sowohl mit sicherlich vielen Umarmungen aber auch mit vielen schönen Erlebnissen….es ist die Liebe, die uns miteinander verbindet.

3 Kommentare
  1. Anita sagte:

    Jaaa, ich als Amma die zweite bin selbstverständlich mit von der Partie.

    Juhuuu, Hamburg bald knuddel ich Dich.

    Große Freude, auf ein voll Wunder, wundervollen Tag . . .

    :heart: LIEBE :heart: VOLL :heart: Amma :heart: Anita :heart:

    Antworten
  2. Heike Prigge sagte:

    :heart: Ich möchte noch ergänzen, das es sinnvoll ist sich vorher bei mir zu melden, damit der genaue Ort abgesprochen werden kann, eventuell kommt es auch zu änderungen.
    Seid doch so nett und meldet euch unter 04331/6965291 Heike Prigge
    Auch sind weitere Ideen herzlich willkommen und können dann besprochen werden

    Antworten
  3. Keller sagte:

    Leute hab ich auch schon mal gemacht mit einem freund in Frankreich in La rochelle! war eine tolle Erfahrung!!! wuensch viel Spass dabei!!kullern betimmt so manceh Traenen! ist sehr ergreifend!
    Alles Liebe
    Roswitha

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.