„Es macht mich glücklich, Dich in Liebe zu sehen“

So ein Satz, der ja einfach nur stimmig ist. Liebe als eine Haltung, Versöhnung als die Erfahrung.

Ich komme aus der Beratung eines Teams einer Wohngruppe, in der Menschen mit einer geistigen Behinderung leben.
Und sehe die Veränderung der Gesichter, wir sprechen über die Veränderung des Blickes, wenn wir „in Liebe sehen„. Wir schauen zurück auf einen Prozess, in dem wir ausgehend vom Problemgespräch über Herausforderndes Verhalten eines Bewohners uns in unserer Betrachtungsweise dehnen.

Der junge Mann, um den es „geht“  ist mit seinen Verhaltensweisen dem Team eine Last geworden und bringt Grenzerfahrungen. In der Einfühlung in seinen wertvollen Kern, in seinen liebevollen und manchmal auch verzweifelten Versuch, einen Beitrag für die Gemeinschaft zu leisten und sein in ihm waches Licht auszudehnen – da verändern sich die Gesichter und Spannung wird mit Humor aufgelöst.

Wir haben in ihm, dem uns zunächst herausfordernden Bruder, die Liebe gesehen – haben uns öffnen lassen von der Einfühlung und Wertschätzung, was für eine Unterstützung des Himmels.
Als Supervisor trete ich zur Seite und bin dankbar.

Es macht uns glücklich, unseren Bruder und unsere Schwester in Liebe zu sehen, und ich erinnere mich an die Stelle im Kurs, bei der es heiß: „Nur die Teile der Welt sind bedeutsam, die wir in Liebe sehen„.
Und so macht uns das, was uns scheinbar zunächst herausfordert, glücklich, wenn wir uns zu schauen und zu wandeln trauen.
Dann sehen wir das DU in Liebe und spüren so das ICH erst vollständig.

So wunderbar
Matthias

 

1 Antwort
  1. Stephanie Aguilar sagte:

    Was für ein unglaublicher Wendepunkt im Anders-Sehen! Mich berührt sehr, was die Entscheidung, auf das Licht in meinem Bruder zu schauen, an Wundern für ihn und mich möglich macht. Welche Herausforderung angesichts der scheinbaren Auswegslosigkeit! Das zu lesen, lässt mich aufatmen und weit werden im Herzen.
    Und ich sehe vor mir, was ich in schwierigen Situationen anders machen kann. Das macht mich zuversichtlich und vertrauensvoll.
    Danke, Matthias,

    Stephanie

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.